Veröffentlichungen

„Das Buch hat die Wirkung,
die gemeiniglich gute Bücher haben:
Es macht die Einfältigen einfältiger,
die Klugen klüger,
und die übrigen Tausende blieben ungeändert.“

Lichtenberg

Mehrere Buchveröffentlichungen zu den Themen Sakrale Kunst, Städtebilder, Judentum, Nationalsozialismus u. a. – Zwei Lyrikbände. Lyrikveröffentlichungen in Literatur-Zeitschriften, Anthologien, Zeitungen und Rundfunkanstalten:

„Stimmen“ (Basel); „Wegwarten“ (Hannover); „Pages“ (Gelsenkirchen); „Blätter für Lyrik und Kurzprosa“, (St. Georgen/Österreich), Feuilletons „Rothenburger Anzeiger“, „Nürnberger Nachrichten“, Deutschlandfunk Köln, „Oldenburger Hefte“ (Oldenburg), „Litfass“ (Berlin)„Tödliche Euphorien“ (Rheinach, Schweiz) u. a. m.

Veröffentlichungen

Das Buch ist ein Gebrauchsgegenstand, dessen äußere Bestandteile wie Papier, Einbandmaterial und Einbandgestaltung, Umschlag, Gestaltung und Wiedergabe von Text und Bild in Harmonie mit dem ,eigentlichen’ Buch, seinem Inhalt, stehen sollen. Das heißt, die Funktion und die ästhetische Wellenlänge müssen übereinstimmen.

Autor bzw. (Mit-)Herausgeber der Bücher

  • Autor von „Sakrale Kunst in Bayern“, drei Bildbände, kartoniert, insges. 382 Seiten mit über 500 Fotos; Slavik-Verlag, Marzoll bei Bad Reichenhall 1974.
  • Herausgeber der Ruhrgebiets-Zeitschrift „Standorte. Gelsenkirchener Zeitschrift für Literatur und Kunst“; teambuch-Verlag Gelsenkirchen 1977-81.
  • „Stadtansichten Gelsenkirchen. Von Menschen, Musen und Maloche“, Bild- und Textband, Ganzleinen mit Schutzumschlag und Schuber, 204 Seiten mit über 180 Fotos; Mitherausgeber: J. Loskill, H. Jahn; Verlag der Buchhandelung Lothar Junius, Gelsenkirchen 1978.
  • „Kunst in unserer Stadt. Die Herz-Jesu-Kirche in Deuten“, broschiert, 44 Seiten mit 45 Fotos; Kunstverein Dorsten und Heimatbund der Herrlichkeit Lembeck 1982.
  • Mehrbändige Buchreihe „Dorsten unterm Hakenkreuz“:
    Band 1 - „Die jüdische Gemeinde 1933-45“ (1983),
    Band 2 - „Kirche zwischen Anpassung und Widerstand“ (1984),
    Band 3 - „Der gleichgeschaltete Alltag“ (1985),
    Band 4 - „Dorsten nach der Stunde Null“ (1986),
    Band 5 - „Dorsten zwischen Kaiserreich und Hakenkreuz“ (1987); broschiert,
    insgesamt 1.300 Seiten mit über 600 Fotos; Verlag der Forschungsgruppe Regionalgeschichte/Dorsten unterm Hakenkreuz.
  • Juden in Dorsten und der Herrlichkeit Lembeck. Ein Buch der Forschungsgruppe Regionalgeschichte/Dorsten unterm Hakenkreuz, zusammen mit J. Eichmann, Ganzleinen mit Schutzumschlag, 300 Seiten mit über 150 Fotos, Verlag Dokumentationszentrum für jüdische Geschichte und Religion, Dorsten 1989.
  • „Der Davidstern. Zeichen der Schmach, Symbol der Hoffnung“, zusammen mit J. Eichmann, kartoniert, 206 Seiten mit über 180 teils farbigen Fotos; verlegt in Zusammenarbeit mit der NRW-Stiftung 1991.
  • „Jüdisches Museum Westfalen“, Katalog und Lesebuch, zusammen mit J. Eichmann, kartoniert, 280 Seiten mit über 140 Fotos, Verlag des Jüdischen Museums Westfalen, Dorsten 1992.
  • „Tisa von der Schulenburg. Fotos aus neun Jahrzehnten“, broschiert, 32 Seiten mit 56 Fotos; Verlag des Vereins für jüdische Geschichte und Religion, Dorsten 1993.
  • „Lebensbilder. Porträts aus sechs Jahrhunderten Dorstener Stadtgeschichte", zusammen mit M. Frenzel, kartoniert, 152 Seiten mit 178 Fotos; Eigenverlag der Herausgeber, Dorsten 1997.
  • „Drei Jahrzehnte Verantwortung. Stadtdirektor und Bürgermeister Dr. Karl-Christian Zahn“, broschiert, 32 Seiten mit 60 Fotos, verlegt von der Stadt Dorsten 1999.
  • „Holsterhausen unterm Hakenkreuz“, Bd. 1, broschiert, 92 Seiten mit 110 Fotos; verlegt vom Ökumenischen Geschichtskreis Holsterhausen 2007.
  • „Holsterhausen im Umbruch – Kaisers Krieg und Weimars Not. 1900-1933“, broschiert, 120 Seiten mit über 130 Fotos; verlegt vom Ökumenischen Geschichtskreis Holsterhausen, 2008.
  • „Holsterhausen unterm Hakenkreuz“, Bd. 2, broschiert, 120 Seiten mit 148 Fotos; verlegt vom Ökumenischen Geschichtskreis Holsterhausen 2009.
  • Bis 2013 die vom Ökumenischen Geschichtskreis herausgegebenen fünf Bände „Holsterhausener Geschichten“ mit insgesamt rund 400 Seiten redaktionell bearbeitet.
  • „Dorsten - Um sechs am Marktplatz. Geschichten und Anekdoten“, 80 Seiten, bebildert, Wartberg-Verlag, 2015.
Veröffentlichungen

Schriften und veröffentlichte Vorträge (Auswahl)

„Und fliegt kopfüber hinab. Über den Glauben und Unglauben in Dostojewskijs Die Brüder Karamasow“. (1964) - „Rainer Maria Rilke. Von der strapaziösen Schwierigkeit, den Dichter zu lieben“ (Funk-Essay ORF 1975) - „Wir sind die Zeit ohne Bild. Die Kunst hat die Fähigkeit verloren, Bericht unserer Zeit zu geben.“ (1990)
„Goethes Gottesbegriff. Zurück zu Goethe? Hat Goethes Lebensaufbau Beispielkraft für unsere Lebensführung?“ (1991) - „Goethe. Verfassungsschützer, Übervater, Meisterzeichner.“ (1992) - „Jenseitswanderschaft. Erfahrungen bei der Lektüre von Dantes ,Göttlicher Komödie’“ (1995) - „Porträts aus Israel 1992-1997“ (Sonderdruck 1997) - „Jesus. Nur eine Legende. Mythische Motive in den Evangelien“ (Vortrag in der Hebräischen Universität Jerusalem, 1997). - „JUDAS. Geliebter Verräter“ (2000). – „Wer einen Juden tötet, dem werden die Sünden vergeben. Worauf begründet sich die Jahrhunderte lange Judenfeindschaft in Kirche und christlicher Gesellschaft? Ist die Bibel falsch übersetzt?“ (2000). - „Der böse Goethe. Ein großer Dichter, ein kleinmütiger Mensch, ein strenger Minister“ (Literarischer Abend zusammen mit G. Vonhoff, Goethe-Stammtisch 2001). - „Der Konflikt zwischen Israel und Palästinensern“ (Rede Deutsch-Palästinensische Gesellschaft, Bonn 2001). - „Der Feldmarschall von Venedig und Held von Korfu. Reichsgraf Matthias Johann von der Schulenburg“ (2002). - „MYTHOS WEHRMACHT. Wie in der Nachkriegszeit die Legende von Ehre und sauberem Soldatentum entstand“ (2002), Vortrag im Reichsmuseum Amsterdam (8. Mai 2002). - „Und beklagte die im Feuer Verbrannten“, Neufassung der Elegie Rabbi Meir Ben Baruchs von Rothenburg (2007). - „Drei Gespräche. Wolf Stegemann mit Friedrich Dürrenmatt, Ignatz Bubis, George Tabori“, Sonderdruck Zeitungsreportagen (2007)

Veröffentlichungen

Gedicht- und Prosabände

  • „Schreibmaschinentypen & sonst nichts", broschiert, 44 Seiten mit 4 Zeichnungen des Autors; Slavik-Verlag Marzoll 1971.
  • „Auf der Suche nach einem abgeschlossenen Raum“, Lyrik und Prosa, broschiert, 58 Seiten, team-Buch Verlag Gelsenkirchen 1978
  • „Heute mich, morgen dich. Eine Geschichte mit Scherenschnitten“, als Manuskript gedruckt, Selbstverlag, Dorsten 2007

In Vorbereitung

  • Lektorat und Herausgabe der Memoiren der 2009 verstorbenen Staatssekretärin beim Bundesminister für Verteidigung Agnes Hürland-Büning, 2016